Verbena bonariensis – Patagonisches Eisenkraut

Reginas Liebling des Monats August:

 

Verbena-bonariensis

 

Die Blütenbällchen schweben locker und leicht über dem Beet und vollführen bei Wind einen bezaubernden Tanz.

Charakteristisch sind die hohen, schlanken aber kräftigen, aufrecht wachsenden vierkantigen Stängel (keine Stütze vonnöten) mit von Juli bis zu den ersten Frösten erscheinenden winzigen, violetten Blüten in großen Dolden oder Trugdolden.

Ein herrlicher und wirkungsvoller Dauerblüher, der bis zu 100cm hoch wird.

Das Patagonische Eisenkraut setzt, -als Einzelpflanze wohl etwas sparrig und staksig- jedoch in größerer Stückzahl gepflanzt farbenfrohe Akzente in Beeten und Rabatten.

 

Besonders wertvoll ist ihr offener Wuchs: Dank der spärlich belaubten Stängel kann man durch sie hindurchsehen, sodass dahinter wachsende Pflanzen kaum verdeckt werden.

 

Langlebigkeit und Winterhärte sind keine Stärken des Patagonischen Eisenkrautes, Winternässe mag es auch nicht.

In milden Lagen oder unter einer isolierenden Schneedecke überdauert es jedoch auch strengere Winterperioden.

Zur Überwinterung kann man Verbena bonariensis aber auch vor dem Dauerfrost ausgraben.

Es erscheint oft auch dann, wenn die Mutterpflanze erfroren ist. sofern man die im Frühjahr keimenden, unzähligen Sämlinge nicht für “Unkraut” hält.

An zusagenden Stellen erhält es sich aber am besten durch gute Selbstaussaat. In unserer Gärtnerei taucht es überall auf, ob auf den Kieswegen oder in den Rissen von Pflanzfolien.

Am Anfang braucht es zum Gedeihen etwas Platz. Ansonsten ist es ausgesprochen pflegeleicht.

Ideale Partner sind Gaura lindheimeri, Physostegia virginiana ´Bouquet Rose´, Foeniculum vulgare, Panicum virgatum in Sorten.

-Zur Erläuterung des botanischen/deutschen Namens:

Eisenkraut hat man es genannt, weil man mit seiner Hilfe Wunden heilte, die durch eiserne Waffen entstanden. Der Artname stammt übrigens aus Buenos Aires, wo sie erstmals gesammelt wurde.

Und warum Liebling des Monats August?

Verbena bonariensis ist zudem Ausgezeichnete Schnittblume, Bienenweide, Schmetterlingsweide, und rundum absolut pflegeleicht.